Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Norddeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Drucken
Sie sind hier: Gruppen / Kindertage '11 / Bezirke Delmenhorst und Oldenburg / Workshop
Mittwoch, 08. Dezember 2021

Workshop am Samstag, den 18.06.2011

Wer von Euch weiß, was am vorletzten Juni Wochenende in Oldenburg passiert ist?

Richtig, es war unser Kindertag 2011 der Neuapostolischen Kirche, der unter dem Motto „Der verlorene Sohn" stand.

Bereits am Samstagmorgen um 10 Uhr trafen sich ca. 100 Kinder aus dem Bezirken Oldenburg und Delmenhorst mit ihren Lehrkräften um den diesjährigen Kindertag zu einem Highlight zu machen.

An gewohnter Stelle, nämlich im Neuen Gymnasium in Oldenburg, steppte für einige Zeit der Bär, nachdem unser Bezirksälteste Arnold alle Kinder begrüßt, willkommengeheißen und das Eingangsgebet gesprochen hatte. Denn dann starteten alle anwesenden Kinder mit den Einsingübungen und dabei ging es schon hoch her.

In vier Gruppen eingeteilt, übten die Kinder die geplanten Lieder für den diesjährigen Kindertag Über „Lasst uns miteinander", „Gib uns Ohren die hören" bis hin zu„Ich lobe meinen Gott" und nicht zu vergessen „Volltreffer"( ein Volltreffer Gottes bis du) und vielen anderen Liedern übten die Kinder fleißig bis zur Pause.

Einige ältere Kinder (Konfirmanden und Religionsschüler) befassten sich noch mit der szenischen Darstellung des „Verlorenen Sohnes", welcher als Gottesdiensteinstieg dargestellt werden sollte.

Währenddessen bereiteten einige Lehrkräfte Brötchen, Obst, Gemüse und heiße Würste für die Pause. Andere bauten die Aula zum „Gottesdienstraum" um und schafften den äußeren Rahmen, damit am Sonntag der Kindergottesdienst stattfinden konnte. Die Tontechniker sorgten für Mikros und verlegten alle Kabel.

In der ersehnten Pause stürzten sich völlig ausgehungerte Kinder auf die vorbereiteten Snacks und waren in bester Stimmung. Nach 30 Minuten Mittagspause ging es in neuen Gruppen weiter in der Vorbereitung auf den folgenden Tag. Einige kreative Kinder gestalteten tolle Blumengestecke und zeigten ihre Begeisterung, als sie ihre fertigen Gestecke in den Händen hielten.

In der nächsten Gruppe wurden Bilder über „Gefühle" gemalt, die auch zur Gottesdienstraumgestaltung benutzt werden sollten. Zeitgleich probte das Bezirkskinderorchester. Ein wirkliches Sahnestück!

In den vergangenen Wochen haben die Kinder sich immer wieder getroffen, um Lieder für ihren Kindertag zu üben. Das Ergebnis konnte sich „hören" lassen. Sie spielten mit Flöten, Querflöten, Orgel, Geigen, Celli, Klarinette, diverse Lieder u.a. „Laßt die Herzen immer fröhlich", "Froh die Stunde", "Vergiss nicht zu danken", "Gottes Kind" und "Kleine Tropfen Wasser".
Man merkte nicht, dass dieses Orchester aus zwei Bezirken gebildet wurde. Sie spielten wie aus einem Guss!

Im Anschluss gab es die große Generalprobe. Jedes Kind bekam „seinen" Platz im Gottesdienstraum. Und dann ging es los. Mit ganz viel Power spielten und sagen die Kinder ihre geprobten Stücke.

Mit dem Gedanken „auch ein Volltreffer Gottes bist du" und großer Vorfreude auf den eigentlichen Kindertag, gingen gegen 15 Uhr die Kinder und Lehrkräfte erschöpft, aber fröhlich wieder nach hause.

 -> Bilder vom Workshop (Aufgenommen von Fam. Fieberg)