Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Norddeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Drucken
Sie sind hier: Gruppen / Kindertage '11 / Bezirke Delmenhorst und Oldenburg / Kindergottesdienst
Mittwoch, 08. Dezember 2021

Bericht vom Kindergottesdienst

Nun war es endlich soweit. Es war Sonntag, der 19.06.2011 und bereits um 9:15 Uhr im Neuen Gymnasium in Oldenburg wurden die Instrumente gestimmt und aufgeregte Kinderstimmen waren zu hören.

Es war Kindertag!
Die Aula war in einen festlichen Gottesdienstraum verwandelt. Der Altar war wunderschön geschmückt, die Abendmahlspatenen zeigten jedem Besucher das Bild: heute findet hier ein Gottesdienst statt.

Das Orchester ließ die ersten Töne erschallen und nach und nach kamen immer weitere Kinder, die entweder im Kinderchor oder an anderer Stelle ihre Plätze einnahmen. Alle Lehrkräfte der Kinder waren eingeladen und es war wirklich eine FESTTAGSSTIMMUNG.

Vor dem Gottesdienst wurden alle Besucher von dem Kinderchor singend mit dem fetzigen Lied „Volltreffer" begrüßt. Jeder, ob Groß oder Klein, durfte sich angesprochen fühlen und sich als Volltreffer Gottes bezeichnen. Pünktlich um 10 Uhr kam unser Bischof Hans-Werner Hartwig an den Altar. Die Gemeinde sang mit Orgelbegleitung das Lied „Danke Herr Jesu".

Dem Gottesdienst lag das Wort aus Lukas 15, Vers 22 zu Grunde:
„Aber der Vater sprach zu seinen Knechten: Bringt schnell das beste Gewand her und zieht es ihm an und gebt ihm einen Ring an seine Hand und Schuhe an seine Füße"

Nach dem Verlesen des Textwortes sang der Kinderchor den Kanon „Gib uns Ohren, die hören" und dann spielten einige Kinder einen Teil der szenischen Darstellung des Verlorenen Sohnes, welches am Vortag eingeübt wurde. Das Stück endet damit, dass der Vater den Sohn beim Abschied segnete und ihm mit auf den Weg gab, jederzeit wieder nach hause zurück kehren zu dürfen und er immer willkommen sei. Damit war ein Einstieg für den folgenden Gottesdienst gemacht. Denn auch uns sagt der liebe Gott immer, dass wir bei ihm willkommen sind, auch wenn wir Fehler machen.

Der Bischof sprach die Kinder auf eine sehr nette Art an und erzählte ihnen auch, wie er seine heutige Frau kennengelernt hat. Denn er hat seiner Frau, als sie ein kleines Mädchen war, an den Zöpfen gezogen und sie war auf ihn nicht böse. Die Bezirksältesten Meischen und Arnold dienten in diesem Kindergottesdienst ebenfalls mit. Zwischendurch wurde noch ein „sportlicher" Kanon gesungen. Bei dem alles Gottesdienstteilnehmer, auch die Brüder am Altar, einbezogen wurden:

Lasst uns miteinander singen (es wurde auf die Oberschenkel geschlagen), loben (es wurde geklatscht), danken (es wurde mit den Finger geschnipst) dem Herrn.

Dieser Kanon sorgte für viel Lachen und Bewegung und förderte die Konzentration auf die restliche Predigt. Zur Vorbereitung auf die Feier des heiligen Abendmahls hat das Orchester das Lied „ Lass die Herzen immer fröhlich" gespielt und gemeinsam wurde dann noch ein Vers gesungen.

In einer feierlichen Stimmung wurde dann das Heilige Abendmahl gemeinsam gefeiert. Dazu hat die Gemeinde verschiedene Lieder gesungen u.a. „Einen goldenen Wanderstab" und „Auch wenn ich Fehler mache". Der Kindergottesdienst endete mit Gebet und Segen und einem Orchester und Chorbeitrag.

Es blieb noch allen Gottesdienstteilnehmern ausreichend Zeit, die Sonntagskleidung gegen Freizeitkleidung zu tauschen, bis es dann gegen 12 Uhr Pizza und Eis zum Mittagessen gab. Nach dem Mittagessen startete dann, trotz teilweise heftigem Dauerregen, ein buntes und abwechslungsreiches Nachmittagsprogramm.

 --> Bilder vom Kindergottesdienst (aufgenommen von F. Büscher)