Sie befinden sich auf dem Archiv der Website der Neuapostolischen Kirche Norddeutschland.
Seit dem 19.6. ist unsere neue Website zu finden unter: http://www.nak-nordost.de

Drucken
Sie sind hier: Aktuelles
Freitag, 04. Dezember 2020

Seniorenchortreffen in Rostock

Jedes Jahr im September findet das Treffen der Seniorenchöre aus dem Apostelbereich D. Böttcher statt. Beginn dieses Treffens ist normalerweise um 14.00 Uhr. In diesem Jahr gab es allerdings eine Neuerung: Unser Apostel Böttcher hatte angeregt schon 20 Minuten vor Beginn im Verband aller anwesenden Chöre zu singen. Mit diesem Vorschlag hat unser Apostel einen glatten Haupttreffer gelandet. Natürlich gab es, wie bei allen Neuerungen, zu Anfang ein wenig Skepsis, doch die war in Sekundenschnelle vergangen. Zumal unser Diakon i.R O. Borchardt die Sänger mit seinem Akkordeon so richtig „heiß“ gemacht hat.

Nach dem Einsingen fing um Punkt 14.00 Uhr der "offizielle" Teil des Treffens mit dem gemeinsamen Lied Nr. 345 aus dem Gesangbuch „ Preisend zieht auf lichtem Pfade“ an.
Dann hat unser Apostel die Stunde, die am Ende (zur Freude aller ) 1.5 Std. gedauert hat, mit Gebet begonnen und im Anschluss dem Beisammensein ein Bibelwort zu Grunde gelegt: Epheser 6.16 „Vor allen Dingen aber ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr auslöschen könnt alle feurigen Pfeile des Bösen.“
Kraft für diesen Kampf gegen den Bösen ziehen wir in besonderer Weise aus dem Gottesdienst, aber auch aus einem solchen Beisammensein wie dem heutigen. So ist durchaus der Gesang in der geschwisterlichen Gemeinschaft ein Schild mit dem wir die Pfeile des Bösen auslöschen können.


Nun begannen die Vorträge der einzelnen Chöre aus den Bezirken des Apostelbereiches. Diese Auftritte sind immer wieder mit etwas Aufregung verbunden. Wird das Geübte jetzt auch so klappen wie in den Übungsstunden? Drei Vorträge mussten geändert werden, weil sie eben doch noch nicht so klappten wie die Dirigenten sich das vorgestellt hatten. Die Sorge hat unser Apostel allen gleich genommen: „ Ich habe keine Probleme mit den Änderungen, wenn es sein muss ändern wir auch die Änderungen noch einmal.“  Unter diesen in jeder Hinsicht Sicherheit erzeugenden Voraussetzungen konnte nur ein beglückender Nachmittag entstehen.


Nachdem alle Chöre ihre, mit viel Applaus bedachten, Vorträge zu Gehör gebracht hatten wies unser Apostel in seinen abschließenden Worten schon auf das nächste Senioren-Großereignis hin:
„ 15. April 2012 Seniorentag MV in Klink.“


Mit einem abschließenden Gebet und dem Singen des Liedes Nr. 429 GB „ Bewahr dem Herrn die Treue.“ endete ein, wie oben schon einmal beschrieben, beglückendes Seniorenchortreffen.
Bei allen Beteiligten war das Gefühl, es war noch schöner als im Vorjahr in Fürstenberg.
Fazit ist: „ Je näher wir unserem herrlichen Glaubensziel kommen, um so schöner wird es.“


Im Anschluss war auch mit einem sehr, sehr reichhaltigen Imbiss für das leibliche Wohl gesorgt, bei dem die Geschwister ihre Wiedersehensfreude zum Ausdruck bringen konnten. Dabei entstand so manches schöne Gespräch, das die Freude über das Erlebte zum Ausdruck brachte.


Wenn über den Imbiss gesprochen wird muss unbedingt das Vorbereitungsteam der Gemeinde Rostock erwähnt werden, und zwar mit großem Lob und Dank. Schon am Vormittag hatten die Geschwister angefangen den Sängern einen wunderbaren Tag zu bereiten. DANKE SCHÖN!!

Zum Ende noch ein besonderes Dankeschön unserem Apostel. Schon bei der Planung der Seniorenveranstaltungen für das Jahr ist unser Apostel im Kreis der Bezirksseniorenbeauftragten und dann lässt er es sich auch nicht nehmen an einem solchen Seniorenchortag mitten unter den Brüdern und Schwestern zu sein. So manche Freude oder Sorge können die Geschwister loswerden.
Das alles führt zu einem Tag, über den man sich auch in einem halben Jahr oder später noch freuen kann.
Darum sei hier nochmals ausgedrückt was die Geschwister nach dem Tag im Herzen hatten: DANKE.
Danke Lieber Gott, dass wir deine Kinder sein dürfen, danke dass wir diesen Weg gehen dürfen, danke dass wir dieses herrliche (auch besungene) Ziel vor uns haben.
Bis zum Seniorenchortag 2012 in Klink.